Länger leben? Klar, durch natürliche Nährstoffe, nicht Nahrungsergänzungsmittel!

So offensichtlich dies für viele Menschen klingt, gibt es dennoch viele Nahrungsergänzungsmittel-Befürworter.

Wir können es ihnen nicht übelnehmen. 

Das Angebot ist da, im Überfluss.

Ihre Versprechen?

Keine Notwendigkeit, Essensgewohnheiten zu ändern, nimm einfach ein paar Tabletten und du wirst gesund sein!

Das Problem: Jeden Nährstoff einzeln einzunehmen ist nicht gleichzusetzen mit einer echten vollwertigen Nahrung mit denselben Nährstoffen.

Tatsächlich wurde sogar bewiesen, dass die Einnahme von Nährstoffen als Nahrungsergänzungsmittel in einigen Fällen sogar schädlich sein kann. Lies einfach weiter.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS 
Dieser Artikel ist kein Ersatz für deine Gesundheitsversorgung oder ärztlichen Rat und sollte von dir nicht anders als auf den Hinweis deines behandelnden Arztes angewendet werden.

Die Verlockung der Nahrungsergänzungsmittel

Verlockung Nahrungsergaenzungsmittel

Hier stehe ich nun, vor dem Regal im Supermarkt. Eine Packung nach der anderen, übersichtlich aufgereiht.

Was darf es sein? Etwas Vitamin C oder doch lieber ein Mineralstoff-Komplettpaket?

Erstaunlich, wie einfach es doch ist, Nährstoffe ganz nach Wunsch aufzunehmen ohne viel Zeit und Gedanken damit zu verschwenden. 

Wo steckt die Gefahr?

So ungesund können Nahrungsergänzungsmittel doch gar nicht sein, sonst würden sie ja nicht angeboten werden. Oder?

Hierzu sollte man sich folgendes vor Augen halten:

  • Nahrungsergänzungsmittel enthalten meistens einen höheren Anteil an Nährwerten als der Körper benötigt. Dein Körper kann den Überschuss nicht immer verwerten oder ausscheiden.
  • Laut Forschungen reichen 1000 mg oder mehr Calcium pro Tag bereits aus, um das Krebsrisiko zu erhöhen (1).
  • Vitamin D-Einnahmen, obwohl kein Vitamin D-Mangel besteht, führen zu einem hohen Sterberisiko mit unterschiedlichen Ursachen (2).
  • Nährstoffe arbeiten oft im Duo. Das vielleicht bekannteste Beispiel ist das Natrium-Kalium-Paar (3). Forscher weisen darauf hin, dass das Verhältnis von Natrium und Kalium, die aufgenommen werden, wichtiger ist als die jeweilige Aufnahmemenge. Wenn wir versuchen, ein Problem zu korrigieren, ohne die Gesamtheit der Komplexität zu berücksichtigen, können leicht neue Probleme entstehen.
  • Forscher bestätigen, dass die Aufnahme von Nährstoffen direkt aus Lebensmitteln mit einer Verringerung der Gesamtmortalität verbunden ist (4).

Natürliche Nährstoffe? Na klar!

Auch wenn Nahrungsergänzungsmittel zur Gesamtnährstoffaufnahme beitragen, können sie bei unsachgemäßer Einnahme schädlich sein. 

Die beste und gesündeste Art und Weise ist die Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung oder, falls erforderlich, die Wahl natürlicher Nahrungsergänzungsmittel aus Pflanzenextrakten.

Zusammenfassend kann man also sagen, dass man das vielfältige Angebot an Nährstoffen, das die Natur zu bieten hat, genießen und nutzen sollte.

Ein paar Beispiele von Nährstoffen, die man in Früchten finden kann

Avocado Bacon von Jurassic Fruit

Avocado

Avocado enthält mehr als 20 wichtige Nährstoffe.

Eine 150-g-Portion Avocado bietet unter anderem (5):

  • Vitamin K: 39% der empfohlenen Tagesmenge (RDA)
  • Vitamin B9: 30% der RDA
  • Vitamin C: 25% der RDA
  • Kalium: 21% der RDA
  • Vitamin B6: 19% der RDA
  • Vitamin E: 16% der RDA
  • Ballaststoffe: 10 g
Papaya Nila von Jurassic Fruit

Papaya

Eine 140-g-Portion Papaya bietet unter anderem (6):

  • Vitamin C: 144% der RDA
  • Vitamin A: 31% der RDA
  • Vitamin B9: 13% der RDA
  • Kalium: 10% der RDA
Banana Namwa von Jurassic Fruit

Banane

Eine 225-g-Portion Banane bietet unter anderem (7):

  • Vitamin B6: 41% der RDA
  • Vitamin C: 33% der RDA
  • Mangan: 30% der RDA
  • Kalium: 23% der RDA
  • Magnesium: 15% der RDA
  • Vitamin B9: 11% der RDA
  • Vitamin B2: 10% der RDA
  • Vitamin B5: 8% der RDA

  1. https://www.sciencedaily.com/releases/2019/04/190408183720.htm
  2. https://www.sciencedaily.com/releases/2019/04/190408183720.htm
  3. https://www.health.harvard.edu/staying-healthy/potassium_and_sodium_out_of_balance
  4. https://www.sciencedaily.com/releases/2019/04/190408183720.htm
  5. https://nutritiondata.self.com/facts/fruits-and-fruit-juices/1843/2
  6. https://nutritiondata.self.com/facts/fruits-and-fruit-juices/1985/2
  7. https://nutritiondata.self.com/facts/fruits-and-fruit-juices/1846/2